zurück
weitere Schützlinge
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Fenja
Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Größe: mittelgroß Lebensabschnitt: Erwachsen Alter: ca. 6 Jahre (geboren ca. 1.1.2017) Schutzgebühr: 450 Euro
88131 Lindau am Bodensee. Wer beendet Fenjas Odyssee? Fenja ist schon 2021 nach Deutschland gereist, konnte aber leider wegen einer Erkrankung des Besitzers nicht mehr im neuen Heim bleiben, sodass sie mitten im Sommer 2022 schnell in eine neue Pflegestelle umziehen musste. Leider war es dieser wie auch zwei weiteren Pflegestellen nur möglich, die kleine Maus vorübergehend aufzunehmen. Ende November kam sie dann in ihre jetzige Pflegestelle in Lindau, wo sie auch bis zu ihrer Vermittlung bleiben kann.

Hier lebt sie nun mit vier weiteren Hunden und 5 Katzen friedlich zusammen. Mit 50 cm und 17 kg hat Fenja ein tolles mittelgroßes Format, das von den Zehen bis in die Ohrspitzen voll ist mit geballter Lebensfreude. Sie möchte dabei sein, mit ihren Menschen sein. Fenja ist ein absoluter Sonnenschein. Eine rezeptfreie Gute-Laune-Tablette, die jedem Menschen, dem Sie begegnet, ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Mit ihrer freundlichen und zugänglichen Art gegenüber Fremden, egal ob groß oder klein, würde ihr Schwanz sicher in Hochfrequenz wedeln – wenn er denn da wäre…leider wurde dieser tatsächlich, warum auch immer, in Rumänien amputiert.

Für sie muss alles seine Ordnung haben. Regelmäßigkeit in Tagesabläufen, Verhaltensweisen und Erwartungen ihrer Bezugspersonen machen es ihr leicht, sich einzufinden und ihrem Menschen zu gefallen. Und das möchte sie ganz unbedingt. Sie ist da fast schon ein kleiner Streber.

Wenn andere Hunde ein „nicht regelkonformes Verhalten“ zeigen, weist sie sie – ganz Schäferhund – gerne kurz zurecht. Hierbei ist sie aber zu keinem Zeitpunkt aggressiv oder dominant, sondern einfach nur in Sorge, wie ein kleiner Sheriff. Sobald aber „ihr Mensch“ zeigt, dass alles in Ordnung ist, ist sie aber auch schon wieder völlig happy und steckt alle mit ihrer guten Laune an.

Innerhalb kürzester Zeit hat sie sich mit den Hunden und Katzen arrangiert, wird von allen akzeptiert und darf auch gerne „sheriffen“ ohne, dass es die anderen Tiere der Pflegestelle wirklich kümmern würde. Bei Begegnungen mit fremden Hunden auf der Straße gibt sie gerne einmal Laut, auch hier ist ihr aber jegliches aggressive Verhalten fremd.

Fenja hat aus Rumänien eine alte Verletzung eines Ellenbogens mitgebracht. Operativ ließ sich hier leider nichts mehr machen, so dass der Verein ihr Goldimplantate setzen ließ, damit sie weitestgehend schmerzfrei ist. Fenja ist sehr lauffreudig und liebt es flott unterwegs zu sein. Sie kann ohne Mühe einige Kilometer laufen ohne zu lahmen. Große Bergwanderungen oder Joggingrunden über 7 Kilometer sollte man allerdings eher meiden, auch wenn sie anderer Meinung ist.

Sie liebt wirklich alle Menschen, egal wie groß und egal wie alt. Sie hat sich auch bereits als ruhiger Bürohund bewährt und sie ist begeistert, wenn sie im Auto mitfahren kann. Wir können uns Fenja sehr gut als Familienhund vorstellen und selbstverständlich auch bei rüstigen Senioren. Wie viele Hundemädchen hat sie nach der Kastration eine leichte Inkontinenz entwickelt, die aber medikamentös bereits optimal eingestellt ist, so dass nichts mehr daneben geht. Auf Grund der Voruntersuchungen des Ellenbogens wissen wir, dass Fenjas Hüften und Wirbelsäure in einem top Zustand sind.

Wir vermitteln Fenja nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro. Selbstverständlich ist sie kastriert, geimpft, gechipt, entfloht und entwurmt und hat einen EU-Heimtierausweis.

Wer schenkt Fenja nun ihr endgültiges Zuhause?

Aktuelles Zuhause

Ein Herz für Streuner e.V.


88131 Lindau
zum Tierheimprofil