zurück
weitere Schützlinge
Capri - Wartet im Tierheim in Spanien
Capri - Wartet im Tierheim in Spanien
Capri - Wartet im Tierheim in Spanien
Capri - Wartet im Tierheim in Spanien
Capri - Wartet im Tierheim in Spanien
Capri - Wartet im Tierheim in Spanien
Rasse: Podenco Geschlecht: weiblich Größe: mittelgroß - 34 cm Lebensabschnitt: Erwachsen Alter: 3 Jahre (geboren 1.1.2019) Geboren in: Spanien im Tierheim seit: 01.10.2021 Schutzgebühr: 420
Update 19.12.2021 - Von Capri gibt es weitere Fortschritte zu melden. Das kleine Podencamädchen kann sich inzwischen im Beisein ihrer vertrauten Menschen, wie z.B. Toni, unserem Hundetrainer, entspannen und auch mit anderen Hunden toben. Sogar aus dem Spiel abrufen lässt sie sich und erstarrt auch nicht mehr bei Berührungen und Streicheln.

Wir wünschen uns für Capri Menschen, die der kleinen Maus mit Geduld, Ruhe und gelassener Führung jeden Tag dabei helfen, sich ein Stück mehr Lebensfreude, entspanntes Genießen und Sicherheit zu erobern. Menschen, die Capri nicht bedauern, wenn sie in neuen Situationen und bei ihr fremden Menschen Unsicherheit und Ängste zeigt, sondern ihr das Gefühl vermitteln, ohne großes Gerede, schlicht durch ruhiges und entspanntes Verhalten in den jeweiligen Situationen, alles im Griff zu haben, so dass sie sich entspannt ihrer Leitung anvertrauen kann.

Gemeinsame tolle Spaziergänge in der Natur mit Mäusebuddeln, Schnüffeln und gespanntem Warten, ob nicht doch ein Reh vorbeischaut, werden Capri glücklich machen und die Bindung zu ihren Menschen stärken.

——————————————————

Update 19.11.2021 - In den vergangenen Wochen hat Toni, der Hundetrainer der PROA, sich mit Capri beschäftigt, so dass wir nun genauere Angaben zu ihrem Wesen und ihrem Verhalten machen können.

Capri ist eine eher unsichere Hündin. Sie scheint nicht viel kennengelernt zu haben. Menschen, Katzen, Geräusche, unbekannte Situationen – alles verunsichert sie derzeit noch. Berührungen, Streicheleinheiten nimmt sie inzwischen hin, kann sie aber noch nicht genießen, sie erstarrt noch. Sie macht aber jede Woche Fortschritte, nimmt inzwischen Leckerchen, selbst wenn ihr die Situation nicht ganz geheuer erscheint, daran war anfangs nicht zu denken. Noch verlässt Capri das Tierheim ungern, weil die vielen neuen Eindrücke sie verunsichern, aber inzwischen fängt sie nach anfänglichem Zögern und Unentschlossenheit an, ihre Umgebung zu erkunden und nach Spuren zu schnüffeln.

Capri braucht ein ruhiges Zuhause bei souveränen, gelassene Menschen, die sie leiten und führen, ohne sie zu bedrängen oder zu bemitleiden. Mit der Zeit wird die junge Hündin lernen, dass ihre Menschen ihr Sicherheit geben und sie ihnen vertrauen kann. Kleine Kinder sollten nicht im Haushalt leben. Noch ist ein deutlicher Jagdtrieb bei Capri nicht zu erkennen. Das kann sich durchaus aber ändern, wenn sie sich mit Hilfe ihrer Menschen weiterentwickeln kann, Vertrauen gefasst und verinnerlicht hat, dass nicht alles um sie herum eine Bedrohung darstellt. Wenn sie ihre Ängste hinter sich lassen und fröhlich und interessiert mit ihrem Menschen in der Natur Spazierengehen kann. Dann dürfte auch Capris Interesse an Mäusebuddeln, Spurensuche erwachen und einem glücklichen Podencoleben nichts mehr im Wege stehen.

—————————————————————

Capri zog erst vor kurzer Zeit aus der städtischen Tötungsstation in Cádiz um in das Tierheim der PROA. Über ihre Vorgeschichte liegen uns keine Angaben vor. Da sie erst so kurz in Madrid lebt, können wir noch keine endgültigen Aussagen zu ihrem Charakter und Verhalten machen. Noch wirkt Capri etwas vorsichtig und unsicher, das kann aber auch einfach am erneuten Ortswechsel liegen.
Sicher können wir sagen, dass Capri als Podenca zu den Jagd- und Laufhunden gehört und als reiner Stadthund ohne viele ausgedehnte Spaziergänge in der Natur nicht glücklich werden kann. Capri sollte die Möglichkeit bekommen nach Mäusen zu buddeln, Vögel und Eichhörnchen zu beobachten und das Leben im Wald und auf dem Feld zu erschnuppern und mit gespitzten Ohren zu erspüren. Bei einem derart ausgelasteten Leben wird Capri eine tolle Begleiterin und zu Hause eine ruhige Mitbewohnerin werden, die Streicheleinheiten und die Nähe ihres Menschen zu schätzen weiß.
Wenn Sie sich darüber im Klaren sind, dass Capri noch etwas Erziehung benötigt und dass sie, als Podenca, voraussichtlich immer eine gewisse Eigenständigkeit im Denken und Handeln behalten wird, sollten Sie sich melden und Capri und sich die Chance auf ein schönes und befriedigendes gemeinsames Leben geben.

Capri reist gechipt, geimpft, kastriert, auf alle Mittelmeerkrankheiten getestet, ebenfalls wird ein Blutbild der Organwerte erstellt.

Gewicht: 10 kg

Kontakt:
Mail: vermittlung-fellwechsel@ewe.net

Aktuelles Zuhause

KEIN ansässiges Tierheim - Tierschutzorganisation TS Fellwechsel e.V.

Am Ahrensberg 11
26316 Varel
zum Tierheimprofil
KEIN ansässiges Tierheim - Tierschutzorganisation TS Fellwechsel e.V.