zurück
weitere Schützlinge
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Pisa - Wartet im Tierheim in Spanien
Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Größe: mittelgroß - 39 cm Lebensabschnitt: Erwachsen Alter: 5 Jahre (geboren 1.10.2016) Geboren in: Spanien im Tierheim seit: 01.10.2021 Schutzgebühr: 420
Pisa Hündin, Mischling, Pflegestelle in 40468 Düsseldorf (@Annette:
Chipnummer: 981098108495187)

Geboren 13.10.2016
Größe ca. 39 cm
Gewicht ca. 7 kg

UPDATE 09.04.2022 - Pisa lebt nun seit zwei Wochen in ihrer Pflegestelle und
man merkt ihr an, dass sie in ihrem bisherigen Leben nicht viel (Schönes)
erlebt hat. Im häuslichen Umfeld ist Pisa eine nette Hündin, die gerne
ausgiebig mit ihrem Bällchen spielt und aufmerksam meldet, wenn sich Besuch
anmeldet oder ungewöhnliche Geräusche draußen zu hören sind.

Spaziergänge hingegen findet sie immer noch unnötig und sehr suspekt.
Alles, was zur Vorbereitung des Spaziergangs gehört, wie Geschirr anziehen,
anleinen, etc. versucht sie zu umgehen. Bewahrt ihr Mensch die Ruhe und geht
strategisch vor, lässt sie sich anziehen, doch ihre ganze Körperhaltung
zeigt, dass sie dies noch sehr stresst. Wird der Mensch ungeduldig oder
achtet nicht auf Pisas Stressanzeichen, zeigt Pisa auch schnell mal ein
Abwehrschnappen. Auf dem Spaziergang läuft sie anfangs unwillig mit und
bisher nur bei Fuß. Schnuppern oder gar sich draußen zu lösen ist für Pisa
bisher noch unvorstellbar. An der Stubenreinheit arbeitet das Pflegefrauchen
mit Pisa und meist klappt es schon ganz gut mit den Geschäften im Garten.

Pisa lebt mit zwei weiteren Hunden zusammen. Diese sind enorm hilfreich für
Pisa, kann sie sich doch viel von ihnen abschauen und wird so hoffentlich
doch bald merken, dass das Leben "da draußen" auch echt toll und mit viel
Spaß verbunden sein kann.

Pisa liebt es, eng bei ihren Menschen, gerne auch noch unter der Decke
eingekuschelt, zu liegen.
Bei Pisa sind also Geduld und viel Einfühlungsvermögen gefragt sowie der
Wille, sich ggf. auch durch professionelle Unterstützung anleiten zu lassen.
Hat Pisa das Gefühl, sich nicht auf ihre Menschen verlassen zu können, neigt
sie zum Kläffen und Schnappen. Diesen Stress brauchen weder Pisa noch ihre
zukünftigen Menschen, deshalb suchen wir für Pisa ein Zuhause bei flexiblen,
in sich ruhenden und eher häuslichen Menschen, die Pisa Führung und
Sicherheit bieten können. Gerne mit einem souveränen und freundlichen
Hundekumpel zum Anlehnen.

Kinder sollten zumindest im Teenageralter sein und keine Ansprüche an Pisa
als Spielkameradin stellen. Alles in allem sollte Pisas neues Zuhause ihr
einen sicheren Hafen bieten, von dem aus sie in angepassten Schritten an die
große weite Welt da draußen mit all seinen Eindrücken und gesellschaftlichen
Ansprüchen herangeführt wird.

Ob Pisa jemals wirklich eine begeisterte Spaziergängerin wird, können wir
noch nicht abschätzen.
Pisas neue Familie muss also ein gerüttelt Maß an Flexibilität, Geduld, Zeit
und Kompromissbereitschaft mitbringen, um unserer kleinen Prinzessin gerecht
zu werden. Doch wer sich auf Pisa einlässt, wird von ihrem Wesen verzaubert
sein.

Pisa ist gechipt, geimpft, kastriert, auf alle Mittelmeerkrankheiten
getestet, ebenfalls wurde vor Einreise ein Blutbild der Organwerte erstellt.

Kontakt:
Mail: projekte-fellwechsel@ewe.net




Pisa schaut ein wenig skeptisch in die Kamera, als könne sie nicht recht glauben, dass ihr Lebensweg in eine bessere Zukunft führen wird. Zu Pisas Vorgeschichte wissen wir lediglich, dass sie aus der städtischen Tötungsstation in Cádiz stammt, wie und warum sie dort gelandet war, wissen wir nicht.
Vor kurzem erst zog Pisa das große Los und durfte nach Madrid ins Tierheim der PROA umziehen, genauere Angaben zu ihrem Verhalten und Charakter werden wir machen können, wenn sie sich richtig eingelebt hat. Bisher zeigt sie sich als eher ruhigere Hündin, sozial im Umgang mit ihren Artgenossen, uns Menschen gegenüber etwas vorsichtig, aber ohne Ängste. Einmal eingelebt und davon überzeugt, dass Mensch es gut mit ihr meint, wird Pisa sicher lebhafter, agiler und auch offener im Umgang mit dem Menschen.
Wir wünschen uns für Pisa ein Zuhause, in dem sie sich geborgen und sicher fühlt, in dem sie noch das ein oder andere lernen darf, das ein Hund im problemlosen Zusammenleben mit Mensch und anderen Hunden wissen sollte. Schön abwechslungsreiche Spaziergänge, Streicheleinheiten, ein weiches Körbchen, immer satt werden, die Gewissheit, geliebt und nie wieder verlassen zu werden – so stellen wir uns Pisas Wünsche an ihr Traumzuhause vor.


Pisa reist gechipt, geimpft, kastriert, auf alle Mittelmeerkrankheiten getestet, ebenfalls wird ein Blutbild der Organwerte erstellt.

Gewicht: 7 kg

Kontakt:
Mail: vermittlung-fellwechsel@ewe.net

Aktuelles Zuhause

KEIN ansässiges Tierheim - Tierschutzorganisation TS Fellwechsel e.V.

Am Ahrensberg 11
26316 Varel
zum Tierheimprofil
KEIN ansässiges Tierheim - Tierschutzorganisation TS Fellwechsel e.V.