DU MÖCHTEST HELFEN?


KONTAKT AUFNEHMEN

JETZT SPENDEN

  zurück
weitere Schützlinge


Hallo liebe Hundefreunde, wir sind Masha und Bruno, ein unzertrennliches Duo, das ein neues Zuhause sucht. Mit unzertrennlich meinen wir auch wirklich unzertrennlich. Wie Dick und Doof, Asterix und Obelix, Romeo und Julia,… . Wir wollen einfach für immer und ewig zusammen bleiben. Das bedeutet nich... Hallo liebe Hundefreunde,
wir sind Masha und Bruno, ein unzertrennliches Duo, das ein neues Zuhause sucht. Mit unzertrennlich meinen wir auch wirklich unzertrennlich. Wie Dick und Doof, Asterix und Obelix, Romeo und Julia,… . Wir wollen einfach für immer und ewig zusammen bleiben. Das bedeutet nicht nur doppelte Freude, sondern auch doppelte Arbeit. Und weil das für uns und unsere neuen Menschen eine riesige Entscheidung ist, stellen wir uns hier erst mal richtig vor. Zuerst das Übliche:
MASHA : American Bulldog, geboren 2014, weiblich, kastriert, Narbe unbekannter Herkunft am Hinterbein
BRUNO: Staffordshire Mix, geboren 2016, männlich, Kastrationschip
Bisher haben wir bei unserem Frauchen gelebt, das leider aus gesundheitlichen Gründen nicht viel mit uns unternehmen konnte. Deshalb kennen wir nur das Leben in Haus und Garten. Essen und kuscheln auf dem Sofa mochten wir am liebsten. Wir geben zu, dass wir dadurch etwas moppelig geworden sind. Okaaay, der Tierarzt sagt “stark übergewichtig”. Prompt wurden wir auf Diät gesetzt. Aber das muss wohl sein. Wir sind auch ganz stolz, dass wir schon etwas abgenommen haben.
Auch wenn wir zwei mehr oder weniger kleine Marzipanschweinchen sind, lieben wir es, uns zu bewegen. Draußen zu toben und wie ein Tornado übers Gelände zu fegen, macht uns einfach total Spaß, obwohl wir schnell aus der Puste sind. Aber nach einer kleinen Pause kann es immer wieder von vorne losgehen.
Hier im Tierheim kommen die Menschen mit solch komischen Dingen an, die sie “Leine” nennen. Wir haben so was noch nie gesehen und sollen jetzt so mir nichts, dir nichts mit den Leuten an dem Ding spazieren gehen. Was ist überhaupt spazieren gehen? Wir finden das alles sehr komisch, aber wenn sie meinen, machen wir halt mit. Überhaupt ist hier alles anders und wir sollen andauernd etwas lernen. Maulkorbtraining, Sitz machen... wir sollen sogar zur Hundeschule gehen! Na ja, vielleicht macht das ja mit dem richtigen Menschen sogar Spaß.
Apropos Menschen: Wir liiieben Menschen! Wir würden am liebsten jeden, der zu uns kommt, abknutschen und auf den Schoß hüpfen. Menschen sind einfach toll!
Und auch wenn wir jeden liebhaben, gibt es ein paar Dinge, die ihr als unsere neue Familie unbedingt mitbringen müsst:
Ihr solltet schon ordentlich Erfahrung mit Hunden haben, weil wir ja noch von nix ‘ne Ahnung haben. Zusammen sind wir ein Megapowerpaket und brauchen jemanden mit viel Zeit und Spaß an Bewegung, um gemeinsam fit zu bleiben (oder fit zu werden *räusper*). Viel Auslauf und ein toller Garten zum Spielen und Trainieren sind ein Muss. Kinder kennen wir noch gar nicht. Sollten da also noch “Minimenschen” sein, müssen sie auf jeden Fall super standfest sein, denn wenn wir wie zwei Nashörner um die Ecke sprinten, gerät alles ins Wackeln. Was wir gar nicht mögen sind andere Tiere. Wir teilen nicht mit fremden Hunden und schon gar nicht mit Katzen oder anderen Frechdachsen, die einfach so auf unseren Hof kommen. Das geht gaaar nicht!
Demnächst werden wir noch geimpft, denn wir wollen ja nicht krank werden.
Wenn ihr unseren großen Kulleraugen und unserer fröhlichen, lebenslustigen Natur nun genauso verfallen seid, wie das gesamte Tierheimteam, dann kommt uns doch mal besuchen und lernt uns kennen. Wir freuen uns tierisch auf euch!

UPDATE 03.03.2021
Inzwischen haben Masha und Bruno sich gut eingelebt.
Sie werden bewegungsfreudiger, haben schon etwas abgenommen und gehen gut an der Leine.
Ja, sie freuen sich sogar wenn wir mit dem Geschirr kommen, weil sie wissen das es dann los geht, raus, spazieren und lernen. Lernen ganz wichtig denn da gibt es ja immer wieder mal ein Belohnungsleckerlie. ????
Mit dem Maulkorbtraining tun die beiden sich echt schwer. Sie mögen die Dinger einfach nicht. Auch am Grundgehorsam gearbeitet.
Menschen gegenüber sind sie absolut freundlich. Allerdings muss an der Sache mit der freudigen Begrüßung noch weiter gearbeitet werden. Wenn etwas über 50 kg auf einen zugerannt kommen, muss man ordentlich standfest sein. ????Das wird aber schon besser und sie lernen das man sich auch mit allen Pfoten auf dem Boden ordentlich freuen kann.

Spezielle Kenntnisse erforderlich
Jagdtrieb
Familienfreundlich




AKTUELLES ZUHAUSE

Tierschutzverein für den Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.

27356 Rotenburg
zum Tierheimprofil