zurück
weitere Schützlinge
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Nele und Tigratino
Rasse: Europäisch Kurzhaar Geschlecht: weiblich Lebensabschnitt: Erwachsen Alter: ca. 3 Jahre (geboren ca. 1.7.2019) Geboren in: Italien im Tierheim seit: 01.08.2019 Schutzgebühr: 140€
Steckbrief Nele
Geboren: 01.07.2019
Geschlecht: weiblich
Rasse: EKH
Kastriert: ja
Geimpft: Tollwut
Gechippt: ja
Katzenaids (FIV): negativ
Leukose (FeLV): negativ
Katzenverträglich: ja
Hundeverträglich: denkbar
Kinder: denkbar
Handicap: nein
Freigang: ja
Aufenthaltsort auf Pflegestelle in 75387 Neubulach
auf PS seit 16.04.2022



Nele und Tigratino – zwei Katzen zwischen zwei Welten!

Die eine Welt ist die, die wir uns alle für unsere Samtpfoten wünschen: ein liebevolles, artgerechtes, verantwortliches, eigenes Zuhause.
Die andere Welt ist die, die wir all den Katzen, denen die erste Welt verschlossen bleibt, sozusagen als Trost ermöglichen: ein Leben im Katzenpark auf Sardinien.
Beide Welten scheinen für Nele und Tigratino unerreichbar. Ihr Leben schwebt seit 2 Jahren in der Warteschleife, ein Leben auf Stand By, jeder Tag verschenkt, verloren!

Die beiden stammen aus der Kittenflut 2019, wo wir in unserem Rifugio mehr neugeborene Katzen pflegen mussten als wir Hände, Tage und Stunden und letztlich auch Kraft hatten.

Wir haben es schlicht aus Zeitgründen nicht geschafft, die beiden so an den Menschen zu gewöhnen, dass sie den klassischen Erwartungen eines Adoptanten genügen. Und wir haben es schlicht nicht geschafft, die fehlende Muttermilch und deren Abwehrkräfte zu kompensieren, sodass zumindest Nele gesundheitlich viel mitmachen musste. Das alles hat ihr Verdauungssystem sensibel gemacht und sie muss wohl lebenslang Spezialfutter für ernährungssensible Katzen fressen. Genau das verschließt ihr den Weg in den Katzenpark, wo eine spezielle Ernährung, abgestimmt auf die Bedürfnisse einzelner Katzen nicht möglich ist.

Ihren langen und traurigen Weg im Rifugio zwischen ständigen Therapien im Käfig, Genesungsphasen in der Quarantänebox, Beobachtungsphasen im kleinen Gehege war immer Tigratino an ihrer Seite. Beide geben sich den Halt, den sie beim Menschen (noch) nicht finden . Genau das hat ihnen bisher die Welt einer eigenen Familie verschlossen.

Aber genau das ist es, was die beiden brauchen. Menschen, die sich auf die Bedürfnisse der beiden einlassen können und ihre Liebe und Aufmerksamkeit nicht auf über 80 Katzen verteilen müssen. Und Menschen, die erst einmal keine Erwartungen an die beiden stellen sondern ihnen Zeit lassen, sich an die Vorzüge des Lebens mit dem Menschen zu gewöhnen.

Sehen Sie hier ein aktuelles Video von Nele und Tigratino vom Oktober 2021...


Update Oktober 2022:

Nele und Tigratino – bereit für ein festes Zuhause!

Nele und Tigratino, unsere getigerten Sorgenkatzen, sind dank einer tollen Pflegestelle über den Berg – und brauchen jetzt ein liebevolles Für-immer-Zuhause!

Lange Zeit befanden sich die beiden zwischen zwei Welten: Zum einen waren sie zu scheu und krank für eine Vermittlung, zum anderen aber auch zu angeschlagen für einen Umzug in den Katzenpark. Unsere versierte Pflegestelle in 75387 Neubulach holte sie aus dieser Dauerschleife und hat sich der beiden Tigerkatzen seit Mitte April 2022 angenommen – und ihnen so ein echtes Sprungbrett ins Leben geschenkt...

Im Zuge diverser Tierarztbesuche wurden beide in den letzten Monaten „auf den Kopf gestellt“, alles wurde gecheckt, wobei die Pflegestelle keine Mühen und respekTiere keine Kosten gescheut hat. Ergebnis ist, dass beide nun zahnlos durchs Leben gehen. Leider kommt es häufig vor, dass ein schlechter Zahnstatus zu diversen gesundheitlichen Problemen führt, die sich ganz diffus äußern. Hinzu kam für beide natürlich der schlechte Start ins Leben, sodass eine sensible Verdauung Probleme bereitete.

Die Pflegestelle praktiziert größtenteils Koch-BARF: Frisch gekochtes Fleisch wird mit Nährstoffen angereichert und somit ein sehr hochwertiges und optimal verdauliches Futter gegeben. Das hat die angeschlagene Verdauung von Nele und Tigratino beruhigt und bei beiden zu einer deutlichen Gewichtszunahme geführt. Abgesehen von einigen fehlenden Impfungen sind die Tigerchen mittlerweile medizinisch stabilisiert und fit.

Die beiden scheuen und verängstigten Katzenseelen konnten auf der Pflegestelle zur Ruhe kommen, sich an ein Leben im Haushalt gewöhnen und Vertrauen zum Menschen aufbauen. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen, und wird sich auch im neuen Zuhause erst mit der Zeit entwickeln.

Nele und Tigratino hängen sehr aneinander und orientieren sich stark am jeweils anderen, sind aber dennoch voll in den Haushalt integriert und kommen sowohl mit dem vorhandenen Hund als auch mit der Katze sehr gut klar. Da wird auch schon mal der Liegeplatz vom Hund beansprucht, ihm zwischen den Pfoten hindurchgeschlüpft und vieles im täglichen Ablauf genau unter die Lupe genommen. Selbst Gemüseputzen und Kochen geht dank der Hilfe von Nele und Tigratino viel leichter von der Hand! Seit Kurzem dürfen die beiden auch im Freigang ihre Abenteuer erleben und genießen das sehr.

All das haben sie ihrer großartigen Pflegestelle zu verdanken – aber Pflegestellen sind nun einmal zeitlich befristet, und dienen dazu, Tiere physisch und psychisch auf ihr neues Leben vorzubereiten. Nele und Tigratino sind bereit, den Schritt in einen neuen Lebensabschnitt zu machen, und bei verständnisvollen und erwartungsfreien Menschen in ein neues Leben zu starten: Sie möchten für immer ankommen und genau so geliebt werden, wie sie sind!

Wir wünschen uns von Herzen, dass dieser Traum für die sanften Tigerkatzen bald in Erfüllung geht – vielleicht bei Ihnen?

Möchten sie Nele und Tigratino einen Platz in Ihrem Heim und Ihrem Herzen schenken? Dann melden Sie sich einfach bei claudia.boemeke@respektiere.com! Die beiden warten sehnsüchtig...

Gibt es Menschen „da draußen“, denen es als Gegenleistung für die Übernahme von Verantwortung erst einmal reicht, zwei Leben gerettet zu haben? Ich freue mich auf eine Nachricht von Ihnen.

Wir vermitteln bundesweit.


Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:


respekTiere e.V.
Claudia Bömeke
Tel.: 0176-40144044
E-Mail: claudia.boemeke@respektiere.com

Aktuelles Zuhause

respekTiere e.V.

Hammerstraße 44
76756 Bellheim
zum Tierheimprofil
respekTiere e.V.