zurück
weitere Schützlinge
Goldhamster
Goldhamster
Goldhamster
Rasse: Goldhamster [reinrassig] Geschlecht: weiblich Größe: mittelgroß Lebensabschnitt: Erwachsen Alter: ca. 1 Jahr (geboren ca. 1.4.2023) Geboren in: Deutschland im Tierheim seit: 12.05.2023 Schutzgebühr: 15
Klein, putzig und mit großen schwarzen Kulleraugen – der Goldhamster war aufgrund rund seiner niedlichen Optik lange Zeit an der Spitze der beliebtesten Heimtiere. Nachdem es in den letzten Jahren wieder stiller um die goldigen Syrer wurde, ist es nun wieder Zeit, den kleinen Tunnelbauern die große Bühne zu bieten!
Diese Bühne haben sie mehr als verdient und auch wenn sie auf den Trubel verzichten können, brauchen sie viel Platz zum glücklich sein. Obwohl Hamster Einzelgänger sind, geben sie sich mit einer kleinen „Single-Wohnung“ nicht zufrieden: 120x50x60cm sind die Mindestmaße für die artgerechte Hamsterhaltung, größer geht natürlich immer. Auch das Mobiliar ist entscheidend. Ein Mehrkammernhäuschen zum Anlegen verschiedener Vorrats- und Schlafkammern sowie ein großes Laufrad und ein Sandbad dürfen in Hamster-Hausen nicht fehlen. Zudem sollte die Einstreuhöhe mindestens 30 cm betragen, damit die Tiere auch ihre eigenen Tunnelsysteme anlegen können – so bekommt jedes Nagarium seinen ganz eigenen Charme und die Hamster können sich individuell entfalten. Eine Mischung aus staubarmen Kleintierstreus, Stroh, Papierschnipseln und Zellstoff eignen sich besonders gut für stabile Tunnel und als Nistmaterialien.
Auch Zwischenebenen, Klettermöglichkeiten und weitere Erhebungen sind beim Einzug ins neue Heim gern gesehen, um den kleinen Goldstücken zusätzliche Lauffläche zu bieten. Eine feste Montage an den Käfigwänden oder die Nutzung von Stelzen hilft dabei, die Einrichtung vor dem Einsinken zu schützen, wenn der Hamster wieder neue Tunnel und Höhlen ausgräbt, die die Statik gefährden könnten.
Nicht nur bei der Einrichtung, sondern auch bei der Ernährung sind die Goldies alles andere als schnöde. Als Allesfresser steht neben Sämereien, Obst und Gemüse auch tierisches Eiweiß auf dem Speiseplan. Hier sollte jedoch ein gesundes Gleichgewicht herrschen. Während Pflanzensamen, Kräuter und Äste zum Nagen die Basis bieten, die mit kleinen Mengen Grünfutter ergänzt wird, sollte Tierisches wie getrocknete Insekten, Fischchen oder Garnelen nur ein paar mal wöchentlich angeboten werden. Besonders fettreiche Kerne oder Nüsse sind hingegen nur als seltene Leckerei zu verfüttern, um Übergewicht zu vermeiden.
Hauptsächlich sind die putzigen Gesellen abends und nachts unterwegs. Zahme Tiere können auch gelegentlich tagsüber beobachtet und mit ausreichend Geduld an die Hand gewöhnt werden. Dennoch sollte das Hamstergehege an einem entsprechend ruhigen Ort platziert werden, damit weder Mensch noch Tier auf wohlverdienten Schlaf verzichten müssen.

Aktuelles Zuhause

Tierschutzverein Aschaffenburg und Umgebung e.V. - Tierheim am Schönbusch

Wailandtstraße 15
63741 Aschaffenburg
zum Tierheimprofil
Tierschutzverein Aschaffenburg und Umgebung e.V. - Tierheim  am Schönbusch