Mittwoch , 20 September 17
Home / Allgemein / Echte Tierheimhelden- eine Adventsgeschichte von Tierheim-Hund Bobby

Echte Tierheimhelden- eine Adventsgeschichte von Tierheim-Hund Bobby

Heute möchte ich Euch die Geschichte von Bobby erzählen . Bobby lernte ich während eines Aufenthaltes auf Teneriffa kennen, als ich für 10 Tage im Tierheim mit half. Er wurde ins Tierheim abgegeben aus sehr unglaubwürdigen Gründen, war unverträglich und musste alleine untergebracht werden, was in einem kleinen Tierheim sehr schwierig ist. Da er nicht in den Auslauf konnte, bin ich mit ihm täglich spazieren gegangen. Er ließ sich nicht anfassen und war total unsicher. Das Ende vom Lied, er kam nach 3 Wochen zu mir und ich hatte schon meine größten Bedenken wegen meiner Hündin. Aber nichts passierte, er hat sie nicht gleich akzeptiert, aber toleriert. Zu mir war er auf Abstand, aber das legte sich auch bald. Nach einigen Tagen hat sich seine ganze Haut entzündet, ich musste ihn kahl scheren lassen und die entzündeten Stellen gründlich behandeln. Er lief nur noch mit T-Shirt herum, war aber dankbar für alles. Nach 10 Wochen konnte ich ihn vermitteln zu einer hundeerfahrenen älteren Dame, die ich in der Zeit öfters besucht habe und glaubte, dass er ins Paradies kommt und seine Liebe nicht teilen muss. Dort ist er am ersten Abend bei einem Spaziergang aus dem Halsband gerutscht und abgehauen mitten in Mannheim.

Adoptierter Tierheimhund Bobby
Ehemaliger Tierheimhund Bobby hat in seinem Leben zwar viel Pech aber am Ende ein Riesenglück gehabt und ist in einem kleinen Paradies gelandet

Ich wurde nicht gleich verständigt, sondern erst am nächsten Tag bei einem Anruf von mir, da ich wissen wollte, wie die erste Nacht war. Da erfuhr ich, dass er nicht mehr da ist. Es war ein riesen Schock für mich, ich habe alles in Bewegung gesetzt um ihn zu finden. Mittags wurde er im Tierheim abgegeben, ihr könnt euch nicht vorstellen wie glücklich ich über diese Nachricht war. Mein Bobby lebte. Ich bin sofort losgefahren und habe ihn abgeholt, er war total durcheinander und müde. Ich habe ihm in diesem Moment versprochen, dass er für immer bei mir bleibt. Ich glaube, er hat es verstanden. Nun lebt er seit 2 Jahren mit Abby und mir und ab und zu Pflegehunden und ist der glücklichste Hund. Leider ist er körperlich nicht ganz in Ordnung, er hat einen alten Bruch am Vorderbein, wurde nie behandelt, zudem liegt sein Becken nicht richtig. Alles Folgen von schwerer Misshandlung. Er kommt damit zurecht, zeigt mir auch sofort, wenn er Schmerzen hat. Ich bin so froh, dass ich diesem tollen Hund, der viel erlebt hat, ein glückliches Leben bieten kann und das an der Seite von Abby, die ihn führt.

Monika mit Bobby und Abby

Siehe auch

Eine der größten Katzen der Welt- die Maine Coon

Du bist weder Hunde- noch Katzenmensch und kannst dich nicht so wirklich entscheiden? Dann möchten …

Schreibe einen Kommentar