Home / Allgemein / Fahrerflucht: Hund muss eingeschläfert werden

Fahrerflucht: Hund muss eingeschläfert werden

Dösingen, Gemeinde Westendorf –  Am Dienstagvormittag, den 13. Juli, hat ein Unbekannter in der Stöttwanger Straße im Westendorfer Ortsteil Dösingen einen zweijährigen Minizwergspitz angefahren und schwer verletzt auf der Straße liegen lassen. Nach Angaben der Polizei konnte man den Vierbeiner nicht mehr retten. Das Leid war wohl zu groß, so dass ein Tierarzt den Hund nach dem Unfall einschläfern musste.

Die Polizeiinspektion Buchloe sucht nach Augenzeugen und nimmt Hinweise auf den Verursacher telefonisch unter 08241/96900 entgegen oder per Mail an pp-sws.buchloe.pi@polizei.bayern.de

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK