Home / Allgemein / Freiheitsstrafe: Hund brutal von Halter misshandelt
Tyson wurde brutal von seinem Besitzer misshandelt

Freiheitsstrafe: Hund brutal von Halter misshandelt

Hull, England – Ein Hundehalter aus England hat seinen Vierbeiner grausam misshandelt. Auf einem Beweisvideo ist zu sehen, wie der Mann mit seinem Hund Tyson in einen Aufzug läuft. Der Mann hält einen Gegenstand in der Hand, der wie eine Metallstange aussieht. Diese schwingt er immer wieder in Richtung des Hundes. Da sie sich in einem Aufzug befanden, hat Tyson keine Flucht- oder Rückzugsmöglichkeiten. Er wird in die Ecke gedrängt und ist seinem Besitzer restlos ausgeliefert. Immer wieder wird auf den Vierbeiner eingeschlagen. Doch Tyson hatte Glück und wird von aufmerksamen Zeugen und der Polizei gerettet.

Daraufhin wird Tyson in eine Tierklinik gebracht, wo seine Wunden untersucht und behandelt wurden. „Er [Tyson] war ruhig, hat keinerlei Anzeichen von Aggressionen gezeigt. Selbst dann nicht, als seine Wunden untersucht wurden.“, berichtet Jilly Dickinson von der Tierklinik. Bei Tyson wurden zwei gebrochene Zähne, eine Risswunde unter dem rechten Augen, eine große offene Wunde am rechten Bein und einen gebrochenen Kiefer diagnostiziert. Die gebrochenen Zähne wurden ihm entfernt. Er musste wochenlang mit weichem Essen und Flüssigkeit gefüttert werden. Aufgrund der Wunde am Bein musste er für sechs Wochen eine Stütze tragen. Insgesamt hat Tyson neun lange Wochen in der Tierklinik verbringen müssen.

Der Täter wurde zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten verurteilt, da er gegen das nationale Tierschutz-Gesetz verstoßen habe.

Tyson hat inzwischen einen neuen Besitzer gefunden und wurde in Goose umbenannt – zum Teil um die schreckliche Vergangenheit des Vierbeiners hinter sich zu lassen. Der neue Besitzer sagt: „Goose lernt sein neues Zuhause kennen, er fühlt sich wohl. Er liebt es Gassi zu gehen, zu schlafen, mit Spielzeugen zu spielen und auf dem Sofa zu liegen, während ein Filmabend läuft. Er ist ein toller Hund!“

Tyson hat einen neuen Besitzer und heißt nun Goose

Wir wünschen Goose nur das Beste und hoffen, dass er endlich ein schönes Zuhause gefunden hat, wo er mit viel Liebe überschüttet wird!

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK