Home / Allgemein / Gassigehen im Park: Mann bedroht Kinder mit Messer
Symbolbild

Gassigehen im Park: Mann bedroht Kinder mit Messer

Freiburg, Baden-Württemberg – Am Freitagnachmittag, den 8. Oktober, sind zwei 12-Jährige gegen 15 Uhr mit ihren Hunden in einem Park in Neustadt unterwegs gewesen. Sowohl die Hunde als auch die Jugendlichen spielten und tollten herum. Auf einmal näherte sich ein unbekannter Mann mit einem schwarzen Hund. Er forderte die Jugendlichen auf, die Hunde anzuleinen. Die Kinder zögerten wohl für die Verhältnisse des Mannes zu lange und seine Nerven gingen mit ihm durch. Er holte ein Messer hervor und drohte die Hunde mit einem Messer zu verletzen, wenn diese nicht unverzüglich angeleint würden.

Daraufhin flüchteten die beiden 12-Jährigen samt Hunde zum nahegelegenen Polizeirevier, wo die Beamten in Titisee-Neustadt eine sofortige Fahndung veranlassten. Bisher blieb die Suche nach dem 40-50 jährigen Mann leider erfolglos. Die Polizei setzt nun auf Aussagen von möglichen Zeugen, die während des Vorfalls im Park etwas beobachtet haben.

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK