Home / Hunde / Hund bei extremer Hitze im Auto eingeschlossen

Hund bei extremer Hitze im Auto eingeschlossen

Bielefeld (NRW) – Und schon wieder wurde ein Hund bei hohen Temperaturen in einem Auto eingeschlossen zurückgelassen. Die Polizei Bielefeld wurde informiert, dass ein Hund bei enormer Hitze in einem Auto eingeschlossen war. Fenster und Türen waren alle verschlossen und auch Wasser war nicht gegeben. Der Hund regte sich kaum und reagierte auf keine Ansprache. Vom Halter fehlte jede Spur.

Daher hatte die Polizei keine andere Wahl, als die Heckscheibe des Pkws einzuschlagen und den Hund in Sicherheit zu bringen, wo er direkt mit Wasser versorgt wurde. Nach kurzer Zeit kam der Fahrer des Autos, ein Mann aus Bünde, und erläuterte, er habe einen Termin gehabt und wollte für diese Zeit, für etwa drei Stunden, seinen Hund im Auto warten lassen.

Der Mann zeigte sich kulant und bedankte sich, trotz eingeschlagener Heckscheibe, bei der Polizei und Anwohnern.

Die Polizei Bielefeld hat dennoch Anzeige gegen den Mann wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz erstattet.

Lassen Sie bitte keine Tiere für längere Zeit alleine im Auto zurück und erst recht nicht bei höheren Temperaturen! Sorgen Sie für genügend Wasser und eine ausreichende Frischluftzufuhr.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, wie sich die Temperaturen im Auto nach bestimmter Zeit erhitzen:

Außentemperaturnach 5 min.nach 30 min.nach 60 min.
22°​C26°​C38°​C48°​C
24°​C28°​C40°​C50°​C
26°​C30°​C42°​C52°​C
28°​C32°​C44°​C54°​C
30°​C34°​C46°​C56°​C
32°​C36°​C48°​C58°​C
Temperaturanstieg im Auto

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK