Home / Allgemein / Hunde im Sommer: Hitzefalle Auto und heißer Asphalt – mach den Hitzetest!


Hunde im Sommer: Hitzefalle Auto und heißer Asphalt – mach den Hitzetest!


[Anzeige] Hitzefalle Auto und heißer Asphalt – Mach den Hitzetest!
Unser Kooperationspartner Fressnapf gibt euch Tipps für eure Lieblinge während der Sommerhitze 🌞😎

Repost von @fressnapf_deutschland:
„Wie wir uns alle auf die warmen Temperaturen gefreut haben. Aber Achtung – hier besteht Hitzegefahr! 🚨

Auch wenn das parkende Auto zunächst nicht direkt in der Sonne steht, wird es schnell ziemlich ungemütlich und der Innenraum heizt sich im rasanten Tempo auf! ⚠️ Bereits bei einer Außentemperatur von nur 24 Grad wird innerhalb einer halben Stunde die 40 Grad-Marke geknackt. Das heißt, auch ein kleiner Einkauf kann für euren Hund lebensgefährlich werden. Lasst ihn deshalb ab 20 Grad nicht allein im Auto. Und in unseren Fressnapf-Märkten seid ihr mit eurem Vierbeiner jederzeit willkommen. 🐶💕 Bringt ihn gerne einfach mit!“

Repost von @fressnapf_deutschland:
„Schon gewusst? Bei hohen Temperaturen kann auch der Straßenasphalt eine Spur zu heiß sein und gefährlich für die Pfoten eurer Hunde werden. 🌡

Um zu überprüfen, ob es unangenehm für eure Lieblinge werden kann, könnt ihr ganz einfach vor dem Spaziergang einen Hitzetest machen: Drückt dazu euren Handrücken 7 Sekunden lang auf den Asphalt. Wenn die Haut schmerzt, ist der Boden zu heiß. Außerdem empfehlen wir, wenn möglich, die Mittagshitze zu vermeiden und eure Tiere auf Gras oder im Schatten laufen zu lassen – euer tierischer Freund wird es euch danken. 🐶“

Grafiken: © Fressnapf Deutschland 

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK