Home / Allgemein / 5 Gründe, warum eine Katze im Tierheim landet – und wie man dieses Problem vermeidet
Katze im Tierheim

5 Gründe, warum eine Katze im Tierheim landet – und wie man dieses Problem vermeidet

Katze im Tierheim

Unabhängig von Ihrem Problem sollte es nicht die erste Lösung sein, Ihre Katze im Tierheim abzugeben. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über alle Probleme, die Sie mit Ihrer Katze haben. Viele Probleme, wie das Vermeiden der Katzentoilette, können tatsächlich eine medizinische Ursache haben.  Ihr Tierarzt ist auch eine großartige Quelle, um Hilfe bei anderen Arten von Problemen, einschließlich Verhaltensproblemen und Allergien, zu finden.

1. Allergien

Der Umgang mit schweren Allergien kann eine der schwierigsten Herausforderungen sein. Suchen Sie zuerst einen Allergologen auf: Wenn Sie eine angemessene medizinische Versorgung erhalten und die Allergene in Ihrer Umgebung reduzieren , können Sie möglicherweise Ihre Katze behalten. Viele Katzenbesitzer haben Möglichkeiten gefunden, die Bindung zu ihrem Haustier aufrechtzuerhalten, ohne die Lebensqualität für sich selbst oder ihre Katzen zu beeinträchtigen.

2. Umzug

Es kann schwierig sein, tierfreundliche Mietwohnungen zu finden, besonders wenn Sie nur ein kurzes Zeitfenster haben, um von einem Ort zum anderen zu ziehen. Wenn Sie wirklich Schwierigkeiten haben, einen Ort zu finden, an dem eine Katze leben kann, oder wenn Sie wissen, dass Ihr Wohnungsproblem relativ kurzfristig ist (einige Wochen oder Monate), können Sie möglicherweise dafür sorgen, dass Ihre Katze bei einem Freund oder Verwandten lebt bis ihr wieder zusammen sein könnt.

3. Kosten

Die Kosten für die Pflege eines Haustieres können entmutigend sein, aber es gibt immer Möglichkeiten, um Abstriche zu machen, ohne die Qualität der Pflege, die Sie Ihrem Haustier anbieten, zu beeinträchtigen . Versuchen Sie aber nicht, die Kosten zu senken, indem Sie regelmäßige tierärztliche Untersuchungen auslassen. Sonst kann es später zu  größeren und teureren Gesundheitsproblemen kommen.

Eine der einfachsten Möglichkeiten, weniger auszugeben, besteht darin, Ihre Katze schlank zu halten. Da Fettleibigkeit mit vielen Gesundheitsproblemen bei Katzen, einschließlich Diabetes, zusammenhängt . 

4. Katzentoilette 

Manchmal ist die Meidung der Katzentoilette das Problem, das die Katze im Tierheim landet. In vielen Fällen lassen sich Probleme mit Katzentoiletten leicht beheben, indem Sie die Box häufiger reinigen, zusätzliche Boxen hinzufügen. 

In anderen Fällen muss ein medizinisches Problem behoben werden, bevor die Katze für die Verwendung der Box umgeschult werden kann. Mit Geduld können viele, wenn nicht die meisten Probleme gelöst werden . Bitten Sie zunächst Ihren Tierarzt um Hilfe und auch viele Tierheime können bei Katzentoiletten-Problemen helfen. Mit Beratung, um Menschen dabei zu unterstützen, mehr über ihre Haustiere zu erfahren und dieses Problem (und andere) zu lösen, bevor die Katze einem Tierheim übergeben wird.

5. Überforderung

Es gibt eine Vielzahl von Situationen, in denen eine Katze anfängt, sich gegenüber Mitgliedern eines Haushalts unfreundlich zu verhalten, aber dieses Verhalten ist nicht unbedingt ein Zeichen dafür, dass die Katze gehen muss. Probleme können auftreten, wenn eine Katze nicht mit anderen Haustieren auskommt, als auch mit einer neuen Person im Haushalt. Wie zum Beispiel einem Freund oder Mitbewohner oder auch einem Baby. 

Glücklicherweise gibt es viele nützliche Informationen zu Strategien für den Umgang mit all diesen Situationen. Die Chancen stehen gut, dass wenn Sie einige einfache Änderungen vornehmen, Sie weiterhin in Harmonie mit Ihrer Katze leben können.

katze im tierheim

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK