Home / Allgemein / Reisen & Urlaub mit Hund

Reisen & Urlaub mit Hund

Nach den langersehnten Corona-Lockerungen, ist nun auch endlich wieder an Urlaub zu denken. Und das Wetter macht sogar mit! Ob nun innerhalb Deutschlands oder im Ausland, es gibt genügend Möglichkeiten. Hierbei ist auch immer an das Wohlergehen des Vierbeiners zu denken. Wenn Sie sich also dazu entschieden haben, Urlaub mit Ihrem Liebling zu machen, haben wir hier einige Tipps für die Urlaubsplanung mit Hund und Checkliste!

Tipps

  1. Bei Auslandsaufenthalten erkundigen Sie sich zunächst über die jeweiligen Einreisebestimmungen für Ihren Hund. Planen Sie dementsprechend die nötigen Impfungen sowie ggf. weitere vorgeschriebene Maßnahmen, wie bspw. eine Wurmkur in manchen Ländern, rechtzeitig ein. Bitte beachten Sie auch eventuelle Vorschriften des Urlaubslandes zu Leinen- oder Maulkorbpflicht.
  2. Nehmen Sie den EU-Heimtierausweis mit.
  3. Suchen Sie nach einer Unterkunft, in der Hunde erlaubt sind und informieren Sie sich am besten jetzt schon direkt, ob man in der Nähe genügend Möglichkeiten zum Gassi gehen hat.
  4. Nehmen Sie ausreichend Futter mit, damit sich Ihr Hund Im Urlaub nicht umstellen muss. Wenn Sie ihn bisher mit Frisch- oder Frostfleisch ernährt haben, stellen Sie ihn bestenfalls rechtzeitig auf eine Urlaubsalternative wie Dosennahrung um oder suchen Sie sich einen Laden direkt vor Ort, der Frischfleisch anbietet.
  5. Ganz wichtig: Nehmen Sie auf Ihrer Reise genügend Wasser für den Hund mit.
  6. Neben etwas Spielzeug und Handtücher packen Sie auch genügend Kotbeutel ein, für alle Fälle einen Maulkorb und ein Erste-Hilfe-Set für Hunde.
  7. Besorgen Sie für Ihren Hund eine Hundetransportbox, wenn Sie mit dem Auto oder Flugzeug verreisen sollten. Für Kabinenflüge ist auch eine vom Flugzeug ordnungsgemäße Hundetransporttasche erlaubt. Informieren Sie sich für die genauen Maßen bei Ihrer Fluggesellschaft.
  8. Informieren Sie sich über einen Tierarzt im Urlaubsort und notieren Sie sich die Adresse für den Notfall.
  9. Füttern Sie Ihren Hund nicht, wenn die Reise unmittelbar bevorsteht. Ihm könnte schlecht werden, sich ggf. sogar übergeben, und das erzeugt viel Stress für Sie und besonders für Ihren Vierbeiner.
  10. Sollten Sie mit dem Auto unterwegs sein, planen Sie ausreichend Pausen ein, damit Ihr Hund sich die Beine vertreten und etwas trinken kann.

Urlaubs-Checkliste für Hunde

• Impfpass/EU-Heimtierausweis ⬜

• Hundebett und Hundedecke ⬜

• Spielzeug ⬜

• Futter- und Wassernapf ⬜

• Futter und Leckerlis ⬜

• Halsband, Geschirr und Leine ⬜

• Handtücher ⬜

• Maulkorb ⬜

• Kotbeutel ⬜

• Erste-Hilfe-Set ⬜

• frisches Wasser für unterwegs ⬜

• ggf. Medikamente ⬜

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK