Home / Allgemein / Straßenräuber schlägt und tritt auf jungen Hund ein – Welpe tot
Symbolbild

Straßenräuber schlägt und tritt auf jungen Hund ein – Welpe tot

Unna, Nordrhein-Westfalen – Eine 49-jährige Dame ging am Dienstagnachmittag, den 19. September, mit ihrem 11 Wochen jungen Yorkshire Terrier-Welpen spazieren. Plötzlich näherte sich ein Mann von hinten und forderte sie auf, ihm ihre Wertsachen auszuhändigen. Als die Dame ihm entgegnete, sie habe nichts dabei, ist er noch wütender geworden. Als dann noch der kleine Hundewelpe anfing zu bellen, wandte sich der Räuber dem Vierbeiner zu. Brutal trat er auf ihn ein und prügelte ihn mit Fäusten. Der schockierenden Halterin drohte er, sie ebenfalls zu schlagen, wenn sie sich nicht umdrehen würde.

Anschließend flüchtete der Gewalttäter mitsamt der Hundeleine in der Faust. Die Leine wurde offenbar im Tumult entwendet.

„Der verletzte Welpe wurde sofort zu einem Tierarzt gebracht, der ihn jedoch auf Grund der Schwere der Verletzungen einschläfern musste“, schildert Polizeisprecherin Vera Howanietz.

Der Täter soll ein Weißer zwischen 20 bis 30 Jahre alt sein, ca. 180 cm groß und sehr schlank. Er hat akzentfreies Deutsch gesprochen und trug einen dunklen Kapuzenpullover (vermutlich schwarz) und eine dunkle Jeans.

Wer Hinweise zum Sachverhalt oder dem Tatverdächtigen geben kann, soll sich bitte an die Polizei Unna wenden, unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK