Home / Allgemein / Thüringen: Hund auf offener Straße misshandelt

Thüringen: Hund auf offener Straße misshandelt

Stadtroda, Thüringen – Erschreckende Szenen haben sich am Freitagabend, den 3. September, abgespielt. Nach Zeugenangaben hat eine Frau ihren eigenen Hund auf brutale Art geschlagen und getreten. Das Szenario spielte sich an der Bahnhofsstraße in Stadtroda ab.

Mutige Passanten wollten dem Hund zur Hilfe kommen und versuchten die Frau immer wieder vom Vierbeiner zu trennen. Dadurch wurde die Frau, die eindeutig alkoholisiert war, noch wütender und schlug sogar auf einen der schlichtenden Männer ein – zum Glück ohne Erfolg.

Die Frau ist nach ihrem Angriff mit dem Fahrrad in Richtung Jenaer Straße geflohen. Die bereits zuvor kontaktierte Poizei konnte die Dame dort aufgreifen. Ein anschließender Alkoholtest hat ergeben, dass die Frau unter einem erheblichen Alkoholeinfluss stand, mit einem Alkoholgehalt von 2,17 Promille! Daraufhin musste die alkoholisierte Frau eine Blutprobe abgeben.

Offensichtliche Verletzungen oder Spuren von Misshandlungen konnte man am Hund der Besitzerin nicht erkennen. Nun wird gegen die 30-jährige Hundehalterin wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, versuchte Körperverletzung und dem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK