Home / Gesundheit / Was Sie beim ersten Tierarzt besuch Ihres Welpen erwartet
Tierarzt welpe

Was Sie beim ersten Tierarzt besuch Ihres Welpen erwartet

Ein Welpe ist bei Ihnen eingezogen? Dann sollten Sie unbedingt mit ihm zu Ihrem Tierarzt und die beiden miteinander bekannt machen. Am besten vereinbaren Sie im Voraus einen Termin und lassen Ihren Arzt wissen, dass Sie Ihren neuen Welpen mitbringen.

Was passiert beim ersten Tierarztbesuch Ihres Welpen?

Bei der ersten Konsultation wird eine ganze Bandbreite an Themen besprochen und natürlich auf all Ihre Fragen eingegangen. Ein besonders wichtiges Thema ist dabei der Impfstatus Ihres Vierbeiners. Der Tierarzt wird einige Fragen haben, bringen Sie also alle Unterlagen mit, die Sie von Ihrem Züchter oder vom Tierheim erhalten haben.

Neben dem Thema Impfungen werden auch mögliche Parasitenbefälle durch beispielsweise Würmer oder Flöhe besprochen und gegebenenfalls behandelt. Hat der Hund noch keinen Mikrochip, wird auch dieser in der Regel bei einem der ersten Tierarztbesuche eingesetzt und entsprechend geprüft. Auch Themen wie Kastration, Fütterung und Bewegung bilden zentrale Bereiche des ersten Besuchs.

Neben vielen Fragen die besprochen werden, wird der Tierarzt sich selbstverständlich einen Eindruck über die Gesundheit Ihres Welpen machen, was unter anderem Folgende Punkte beinhalten kann:

  • Haut- & Fellzustand des Welpen
  • Untersuchung der Zähne und Ohren 
  • Gewichts- und Größenermittlung des Tieres
  • Herz- und Lunge abhören
  • Temperatur messen

Außerdem ist der Tierarzt ein geeigneter Ansprechpartner auf der Suche nach Welpengruppen oder Hundeschulen, die Ihnen und Ihrem Welpen bei Ausbildung & Sozialisierung helfen.

Damit der erste Besuch beim Tierarzt für Sie und Ihren Welpen entspannt abläuft, gibt es einige hilfreiche Tipps:

  • Spaziergang zur Tierarztpraxis. Falls es möglich ist, gehen Sie zu Fuß zur Praxis. Ein schöner Spaziergang gibt Ihrem Welpen nicht nur die Möglichkeit sich zu lösen, sondern trägt zur Entspannung und einer positiven Erfahrung bei. Ansonsten fahren Sie in die Nähe der Praxis und bewältigen Sie die letzten Meter gemeinsam zu Fuß.
  • Nehmen Sie die Lieblingsleckereien oder das Lieblingsspielzeug Ihres Welpen zu jedem Tierarztbesuch mit. Auch diese Belohnungen fördern die Bildung eines positiven Erlebnisses beim Tierarzt 

Neben all den inhaltlichen Fragen, steht selbstverständlich auch schnell die Kostenfrage im Raum. Diese lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten und hängt vom Gesundheitszustand Ihres Hundes und vom Wohnort ab.
Ein junger Welpe benötigt zu Beginn meist eine Reihe von Impfungen, die die anfänglichen Kosten erhöhen.
Die folgenden regelmäßigen Welpenuntersuchungen sollten jedoch deutlich günstiger sein, sofern Ihr Welpe keine speziellen Medikamente benötigt. 

Wenn Ihr Welpe noch nicht im Gesundheitsbereich versichert ist, können Sie das ebenfalls mit Ihrem Tierarzt besprechen. Die unterschiedlichen Policen haben alle Ihre unterschiedliche Vor- und Nachteile, bei denen Ihr Tierarzt Ihnen bei der Entscheidung helfen kann. 

Photo by Stacy Brumley from FreeImages

Schreibe einen Kommentar

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Online-Erlebnisses zu. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK