zurück
weitere Schützlinge
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Paul
Rasse: Mischling Schutzgebühr: 500 Euro
27374 Visselhövede. Seit Anfang Juli lebt Strahlemann Paul in seiner Pflegestelle und hat sich dort prächtig entwickelt. Nun ist er bereit, den nächsten großen Schritt in Richtung eigenes, liebevolles Zuhause zu gehen!

Der etwa 1,5 Jahre alte Rüde hatte einen schwierigen Start ins Leben, denn er wurde schon als kleiner Welpe von Hand zu Hand weitergereicht und landete letztendlich im trostlosen Tierheim von Zalau. Trotzdem empfindet er eine tiefe Zuneigung für Menschen, was er durch sein euphorisches, propellerartiges Schwanzwedeln deutlich zeigt.

Der süße Paul hat eine Schulterhöhe von 45 cm und 14 kg und damit eine sehr angenehme Größe. Seiner Erscheinung nach könnte der hübsche Paul ein Schäferhund-Mix sein und daher Hütehund-Gene in sich tragen. Er braucht geistige und körperlich Auslastung (Wandern, Tricks, Personen- und Objektsuche, Rally Obedience) Agility ist nicht so gut geeignet, da er krumme Vorderbeine hat und schnell überdreht. Bei fremden Personen (gerade Männern) ist er zurückhaltend und bellt. Er hat eine starke Unruhe in sich, es muss immer drauf geachtet werden ihm möglichst viel Ruhe zu vermitteln.

Sicher ist aber, dass der menschenbezogene Jungspund äußerst aktiv ist. Sein Pflegefrauchen vergleicht ihn sogar augenzwinkernd mit einem Flummi und betont damit, wie viel geistige und körperliche Beschäftigung er benötigt, um ausgeglichen zu bleiben. Für Naturliebhaber, die ihre Zeit gerne im Freien verbringen, sei es beim Wandern, Radfahren oder anderen hundefreundlichen Aktivitäten wie beispielsweise Agilitytraining, erweist sich unser Paul als perfekter Partner.

Der ausgesprochen verschmuste Felljunge hat aber noch weitaus mehr zu bieten. Als vorbildlicher Bürohund verzaubert er mit seiner freundlichen Art auch am Arbeitsplatz jeden. Er bleibt problemlos für eine gewisse Zeit alleine und hat in der Hundeschule, deren Besuch wir auch weiterhin empfehlen würden, im Pfötchenumdrehen „Sitz“ und „Platz“ gelernt. Zudem versteht er sich mit seinen Artgenossen bestens und hat ebenfalls schon Bekanntschaft mit Katzen und Pferden gemacht.

So toll Paul auch ist, sollte man sich dennoch im Klaren darüber sein, wie wichtig es ist, weiterhin mit viel Feingefühl an seiner Seite zu stehen, um ihm alles Wichtige beizubringen, was ein geliebtes felliges Familienmitglied können muss. Besonders die bevorstehende Pubertät wird für seine neuen Lieblingsmenschen zusätzliche Herausforderungen mit sich bringen, die eine verständnisvolle, jedoch konsequente Begleitung erfordern. Aber auch diese Phase geht vorüber und einer wunderbaren Mensch-Hundebeziehung steht nichts mehr im Wege.

Sollte der liebenswerte Hundebube nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro in sein neues Körbchen umziehen dürfen, wäre er kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht und im Besitz eines EU-Heimtierausweises.

Wer ist ebenfalls begeistert von Paul und glaubt, den richtigen Hund in ihm gefunden zu haben?

Mehr Infos und den direkten Weg zur Selbstauskunft findet ihr hier:

https://www.einherzfuerstreuner.de/project/paul-18/

Aktuelles Zuhause

Ein Herz für Streuner

Flemingstr. 72
81925 München
zum Tierheimprofil