zurück
weitere Schützlinge
MiloNero
MiloNero
MiloNero
MiloNero
MiloNero
MiloNero
MiloNero
MiloNero
MiloNero
MiloNero
MiloNero
MiloNero
MiloNero
MiloNero
Rassen: Labrador, Mischling Geschlecht: männlich Größe: groß - 46 cm Lebensabschnitt: Jungtier Alter: ca. 0 Jahre (geboren ca. 15.5.2023) Geboren in: Italien Schutzgebühr: 550
Steckbrief

Name: Milo
Geboren: ca. 15.05.2023
Rasse: Labrador-Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 43 cm (Stand September 2023)
Gewicht: -
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: schwarz-weiß
Mittelmeercheck: Test folgt nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: nein
Paten: nein
Geeignet für: alle

Garten: gerne
Zweithund: gerne, kein Muss
Hundeschule: ja

Jagdtrieb: unbekannt

Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich.

Milo – Entspannter Schmuser

Was ist mir passiert?

Eine Kollegin von uns wurde angesprochen, ob wir drei Welpen übernehmen würden. Es sind immer noch viel zu viele Hündinnen nicht kastriert und so kommt es oft zu ungewolltem Nachwuchs. So auch hier: Auf einer Farm leben zwei Hündinnen, eigentlich ganz gut - versorgt, gefüttert, geliebt, aber eben nicht kastriert und nicht ausreichend beaufsichtigt. Und so gab es ungewollte Welpen. Ein paar wurden verschenkt, die zwei letzten übernahmen wir unter der Bedingung, dass wir die beiden erwachsenen Hündinnen kastrieren dürfen. Damit gibt es dann schon mal wieder eine Stelle, an der es keine Welpen mehr geben wird.

Wo bin ich?
Die beiden Welpen kamen in unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A in Olbia, und bekamen die Namen Mila und Milo. Mila fand recht schnell ihr Zuhause auf Sardinien und konnte das Tierheim schon verlassen. Für Milo suchen wir jetzt möglichst schnell ein Zuhause in Deutschland, denn das Leben hier im Tierheim ist gewiss nicht schön.
Hier leben über 700 Hunde! Es herrscht ein wahnsinniger Lärm, die Gehege sind zu klein für die vielen Hunde, es gibt kein Gras unter den Füßen, keine kuscheligen Körbchen und nur wenige Streicheleinheiten. Die Mitarbeiter bemühen sich zwar, aber es ist einfach zu viel.

Zurzeit lebt Milo in einem Junghundegehege mit Rüden und Hündinnen zusammen und ist absolut verträglich.

Wie bin ich?
Als ich Milo besuche, um Fotos von ihm zu machen, ist er im ersten Moment etwas zurückhaltend. Aber schon nach kurzer Zeit taut er auf und sucht den Kontakt. Er ist ein Schmuser, der gerne gekrault wird. Kurz darauf zeigt er mir dann, dass er ein Welpe ist, klaut mir das Chiplesegerät und möchte spielen. Milo ist ein entspannter, ausgeglichener Hund, den ich mir super in einer Familie vorstellen kann.

Was suche ich?
Für Milo wünschen wir uns eine liebe Familie, die sich dessen bewusst ist, dass ein Junghund nicht nur süß ist, sondern auch viel Arbeit macht und Zeit benötigt. Er kennt natürlich noch nicht viel, aber mit deiner Hilfe wird er alles sehr schnell lernen. Es ist eine wahre Freude, so ein Hundekind aufwachsen zu sehen und alle Schwierigkeiten zusammen zu meistern.
Ein Junghund braucht natürlich noch viel Erziehung, Geduld und Konsequenz, aber ihn durchs Leben zu begleiten macht einfach nur Spaß. Am Fahrrad laufen oder joggen gehen muss noch warten, bis die Gelenke richtig ausgewachsen sind, aber gegen ausgedehnte Spaziergänge und viel spielen hat Milo sicher nichts einzuwenden. Auch den Besuch einer Hundeschule/Welpenschule fände er bestimmt spannend.
Hast du dich in Milo verliebt und möchtest ein gemeinsames Leben und viele tolle Abenteuer mit ihm erleben? Dann melde dich gern bei mir.
Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Milo kann nach Deutschland ausreisen.
Alle Tiere von Streunerherzen sind gechipt, komplett geimpft, entwurmt, entfloht und im Besitz eines EU-Ausweises incl. Impfpass. Sie reisen immer in einem beim zuständigen Veterinäramt registriertem Transport mit angepasstem Geschirr. Ausserdem führen wir nach der Ausreise einen Mittelmeer-Check aus und der Hund wird ggf. noch kastriert.

Weitere Informationen über Milo Nero finden sie auf unserer Homepage:
www.streunerherzen.com/pets1/milo-nero/

Dein Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.

Nicole Sonnenschein
Telefon: (0179) 66 49 47 7
E-Mail: nicole.sonnenschein@streunerherzen.com

Aktuelles Zuhause

Streunerherzen e.V.

Via dei Cestei
07021 Olbia
zum Tierheimprofil
Streunerherzen e.V.