zurück
weitere Schützlinge
Maxi
Maxi
Maxi
Maxi
Maxi
Maxi
Maxi
Rasse: Europäisch Kurzhaar Geschlecht: männlich Alter: ca. 1 Jahr (geboren ca. 14.2.2023) Geboren in: Spanien im Tierheim seit: 17.02.2023 Schutzgebühr: 185€
Farbe: rot
Charakter/Temperament: gesellig, aufgeschlossen, sehr anhänglich, verschmust, menschenbezogen, sehr sozial, verspielt und lustig, liebevoll
familientauglich: ja
mit anderen Katzen verträglich: ja
mit Hunden verträglich: ja
kastriert: ja
FIV/Leukose: Leukose pos. , FIV neg. getestet
Freigang: leider nein, aber wir wünschen uns für ihn einen katzensicher eingezäunten Garten
Pflegestelle gesucht : ja

Maxi wurde in einer Kolonie aufgegriffen. Er war sehr apathisch und wollte nicht fressen. Die Frau, die die Kolonie betreut, brachte ihn zum Tierarzt und dort wurde er erst einmal wieder aufgepäppelt. Maxi erholte sich recht schnell wieder. Leider wurde dort auch Leukose positiv getestet, was bedeutete, dass er auch nicht mehr in die Katzenkolonie zurück konnte. Aber Maxi ist auch so eine Schmusebacke, so menschenbezogen, das Straßenleben wäre nichts für ihn. Er braucht den Menschen. Und da er so nett und menschbezogen war, wurde Simone gebeten, ob sie ihn bei sich aufnehmen kann. Und natürlich durfte er zu Simone umziehen.

Maxi ist ein ganz schnuffiger und süßer Katermann. Man kann kaum Fotos von ihm machen, weil er immerzu gestreichelt werden will. Siehe Bilder und Videos – sie sagen mehr als Worte.

Für Maxi wünschen wir uns ein Zuhause, wo er festes Familienmitglied sein darf und man sich mit ihm beschäftigt und auch seinen notwendigen Schmuseeinheiten gerecht wird. Liebe Kinder sind herzlich willkommen und auch mit Hunden kommt Maxi gut klar.

Er wird nicht als Einzelkatze vermittelt. Gerne zu anderen, bereits in der Familie lebenden, Leukose pos. getesteten Katzen dazu.
Leider darf Maxi aufgrund seiner pos. getesteten Leukose keinen ungehinderten Freigang bekommen. Aber ein katzensicher eingezäunter Garten muss sein, oder alternativ ein geräumiges Katzengehege.
Es soll ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird.

Er ist FIV negativ und Leukose pos. getestet, Tollwut, Schnupfen und Seuche geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert.

Maxi ist nun bei Michaela in Essen auf Pflegeplatz und wer sich für ihn interessiert, kann ihn gerne besuchen kommen.

Kontakt beim Verein: Sybille Rienmüller/Daniela van Rickeln
Wir vermitteln deutschlandweit nach Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.
Die Schutzgebühr kommt allein den Tieren selbst und dem Tierschutz zugute.
Den genauen Aufenthaltsort erfahren Sie über unseren Verein Tierhilfe Anubis e.V. in Wilhelmsfeld.

Näheres über unseren Verein und das Adoptionsverfahren auf unserer Homepage
www.tierhilfe-anubis.org
Dort finden Sie auch weitere Infos zum Tier.

Aktuelles Zuhause

Tierhilfe Anubis e.V.

Postfach
69259 Wilhelmsfeld
zum Tierheimprofil
Dieses Tier hat bereits ein neues Zuhause gefunden!