HIER FINDEN SIE:
HUND, KATZE ODER KLEINTIER

Tierheimhelden wird unterstützt von:

Fressnapf Kölle ZOO heyTierfreunde Tibeo
Rosengarten

Unsere Botschafter:

Wenn ich in die Augen von Klein Maggie, Nalani oder meinem Kater Smudo blicke, weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe, als ich sie bei mir aufnahm. Alle waren schon erwachsen und suchten ein verantwortungsvolles Zuhause. Wir sind zu einer wunderbaren Patchwork-Familie zusammengewachsen – jeder mit einer anderen Vorgeschichte, aber nun mit einer gemeinsamen Zukunft.
Ich kann einfach nur jedem ans Herz legen, der ein Tier in seine Familie aufnehmen möchte – schaut euch im Tierheim, bzw. bei Tierschutzvereinen um! Dort warten so viele treue Seelen und wenn man lange genug sucht, findet man ganz sicher sein Herzenstier. Und ganz nebenbei hat man auch noch etwas Gutes getan. Diana Eichhorn
Die Tierheimhelden unterstützen mit ihrem Angebot den praktischen Tierschutz vor Ort. Die Vermittlungsdauer von Tieren aus dem Tierheim nimmt leider immer weiter zu, daher ist es wichtig, alle Möglichkeiten zu nutzen, um ein liebevolles Zuhause zu finden. Genau da setzen die Tierheimhelden an, indem sie eine Brücke zwischen Tiersuchenden und Tierheimen bieten – unkompliziert, ohne zusätzliche Belastung für die Tierheime und mit einem attraktiven Auftritt. Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes
Wir Menschen tragen eine große Verantwortung den Tieren gegenüber. Wir haben sie gerne um uns herum, um uns nicht einsam zu fühlen und entledigen uns ihrer, sobald wir sie nicht mehr brauchen. Dabei empfinden Tiere, wie es Charles Darwin schon sagte, wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Ich freue mich mit Tierheimhelden einen Beitrag dazu leisten zu können, Tieren das Leben wieder ein wenig zu verschönern und hoffe, dass ich insbesondere junge Leute dazu inspirieren kann, tatkräftig Tierheime zu unterstützen. Peyman Amin
Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos“ sagte Loriot einmal. Ich selbst hatte einen Hund und weiß, wie sehr ein solcher Freund das Leben bereichern und Alltagsdinge relativieren kann. Natürlich ist ein Haustier aber auch eine große Verantwortung und nicht alle schaffen das - meist heisst die nächste Station dann Tierheim. Umso wichtiger ist es, dass wir für unsere kleinen und großen Freunde ein schönes neues Zuhause finden. Tierheimhelden bietet hier eine tolle und zeitgemäße Plattform! Das unterstütze ich als Musiker und Tierfreund sehr gerne und hoffe, dass noch viel mehr Tiere über diesen Weg ein tolles neues Zuhause und einen Menschenfreund finden. Robert Redweik
Meine Mutter und ich haben fünf Hunde aus Tierheimen und Todesstationen bei uns aufgenommen. Hunde die ein Zuhause gesucht haben, und nun endlich ein zufriedenes Leben haben, machen einen selbst einfach glücklich. Tiere liegen mir einfach sehr am Herzen, deshalb bin ich Botschafter von tierheimhelden.de! Marcel Ostertag
Frau Dagmar Wöhrl, Mitglied des Bundestags, setzt sich insbesondere als 1. Vorsitzende des Tierschutzverein Nürnberg-Fürth für den Tierschutz ein: Den Zustand einer Zivilisation erkennt man an ihrem Umgang mit den Tieren Dagmar Wöhrl
Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V. (TVT) begrüßt und unterstützt die Initiative der „Tierheimhelden“, die mit modernen Kommunikationsmitteln hilft, die Informationslücke zwischen den Tierheimen und den Menschen, die den Tieren ein tierwürdiges Zuhause bieten wollen, zu schließen. „Tierheimhelden“ ist gelebte Tierschutzverbesserung, die direkt dem unschuldig in Not geratenen Tier zu Gute kommt. Daher übernimmt die TVT, als tierärztlich-tierschutzfachliche Interessenvertretung der Tiere im Sinne einer permanenten Verbesserung des Tierwohls, gern die Schirmherrschaft über die Tierheimhelden. Prof. Dr. Thomas Blaha - TVT e.V.

Tierheim-Tiere bei Tierheimhelden

Tierheimhelden wurde 2012 als Plattform zur Tiervermittlung entwickelt, um Tiersuchende und Tierheime im gesamten deutschsprachigen Raum zu vernetzen. Die Suche nach einem Tierheimtier wird so deutlich vereinfacht. Tierheimhelden ist aber viel mehr als nur eine Vermittlungsplattform: Auch durch Spenden, Patenschaften und das Teilen der Beiträge in sozialen Netzwerken können Tiere und Tierheime aktiv unterstützt werden. Tierheimhelden ist eine gemeinnützige Initiative und für Tierfreunde und Tierheime 100% kostenfrei.

Der Entscheidung einen Hund kaufen / adoptieren oder eine Katze kaufen / adoptieren, sollte eine durchdachte Vorbereitung folgen. Es ist ratsam, so viele Informationen wie möglich über die Tiere im Tierheim zu sammeln.

Folgende Fragen können für einen guten Start im neuen Zuhause hilfreich sein:

Tierheime nehmen Abgabetiere, in Not geratene und herrenlose Fundtiere auf, bringen sie vorübergehend artgerecht unter und versorgen sie sach- und fachkundig. Jedes Jahr landen allein in Deutschland ungefähr 300.000 Tiere in Tierheimen. Obwohl ein Tierheim eigentlich nur eine kurzfristige Obhut sein sollte, warten Hunde, Hundewelpen, Katzen, Kitten, Kleintiere, Vögel, Reptilien und andere Tierarten oft viele Monate oder sogar Jahre auf einen neuen Freund, der ihnen eine zweite Chance im Leben schenkt.

Tierheim Hund kaufen / adoptieren

Nicht nur Hundewelpen und erwachsene Tiere, auch viele ältere Tiere und Tiere mit Handicap haben ein liebevolles neues Zuhause verdient und sind sehr dankbare und treue Freunde. Die individuellen Charaktereigenschaften der Tiere erstrecken sich über das gesamte Spektrum: von ruhig bis aktiv, Couchpotato bis sportlich, von ängstlich über schüchtern bis aufgeschlossen gegenüber Menschen und anderen Tieren. Es sollte also vorher gut überlegt werden, welche Eigenschaften zu einem selbst und zum Lebensstil passen.

Katzen in Tierheimen

Bei Katzen wird mitunter eine Vermittlung mit Freigang einer Vermittlung in eine reine Wohnungshaltung vorgezogen. Freigängerkatzen werden nur dorthin vermittelt, wo sie auch nach draußen können. Wohnungskatzen sollten nicht alleine im Haushalt gehalten werden, da sie sich langweilen und es zu ungewollten Verhaltensauffälligkeiten kommen kann.

Meerschweinchen, Hamster, Vögel & Co

Bei Kleintieren und Vögeln erfolgt eine Abgabe nur in Paar- oder Gruppenhaltung. Gehege und Käfige müssen die geforderten Mindestmaße haben. Auf keinen Fall werden Tiere als Tierfutter oder zu Versuchszwecken abgegeben!

Bekannt aus